Innoviduum beim Constantinus Award 2018

Innoviduum zum zweiten Mal in Folge für Constantinus Award nominiert

Auch heuer wieder war Innoviduum in der Kategorie Beratung und Training für den Constantinus Award nominiert. Gemeinsam mit dem Kunden, Tech2b Inkubator GmbH, wurde ein neuer Ansatz zur Teamentwicklung umgesetzt. Das Projekt war für den Kunden ein voller Erfolg und hat zu einer nachweislichen Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit geführt. Wir von Innoviduum freuen uns mit dem Kunden über dessen Erfolg und natürlich auch über die Nominierung für diesen begehrten Award.

Unter 123 eingereichten Projekten wurde das Innoviduum Stärkenprogramm gemeinsam mit dem Kunden Tech2b von einer 100-köpfigen Expertenjury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien unter die 6 Finalisten in der Kategorie “Personal und Training” ausgewählt.

Finalisten der Kategorie Beratung und Training


 

Innoviduum bei der Award Gala

Am 14. Juni wurden die Sieger im Rahmen einer glanzvollen Gala mit den Constantinus Awards in 9 Kategorien ausgezeichnet. Christina, Gerald, Markus und Anna von Innoviduum freuten sich sehr über die Ehrung in der Brandboxx in Salzburg. Gemeinsam mit hunderten Unternehmensvertretern fieberten sie der Verleihung des österreichischen Branchen-Oskar für Unternehmensberatung, Informationstechnologie und Buchhaltung entgegen. Innoviduum war eines von sehr wenigen Start-up, die für diesen hochkarätigen Preis nominiert wurden. Das Team war somit noch etwas stolzer für den Oskar nominiert zu sein.

Team Innoviduum Gruppenfoto bei Constantinus Award 2018

Mit großer Freude hat Markus Pollhamer, Geschäftsführer Innoviduum GmbH, die Urkunde für den Einzug ins Finale der besten sechs Projekte übernommen.

Markus Pollhamer Innoviduum Gmbh bei Übergabe Urkunde Constantinus Award 2018

Es war ein spannender und abwechslungsreicher Abend und hat wieder viele Möglichkeiten geboten auch andere interessante Unternehmen kennen zu lernen.

Bilder Credits: wildbild

Über den Autor

“Unsere Mission ist es, Menschen und Unternehmen zu befähigen, ihr volles Potenzial zu verwirklichen”

Hinterlasse einen Kommentar